Besondere betriebliche Gefahrenmomente

Bedeutung für den Versicherungsschutz der gesetzlichen Unfallversicherung

Vgl dazu Betriebsbann

Schutzzweck  

 

Ereignet sich der Unfall während einer an sich unversicherten Verrichtung im betrieblichen Bereich (z. B. in der Kantine oder auf der Toilette), sind aber b. b. G. wesentliche Teilursache für den Unfall , dann besteht Versicherungsschutz. Es muss sich aber um solche besonderen Gefahrenmomenten handeln, die dem Versicherten in ihren speziellen Eigenarten während des normalen Verweilens am Wohn- oder Betriebsort nicht begegnet wären (vgl. dazu z. B. Bayr. LSG in Breithaupt 8/2004, 626).

Keine besondere betriebliche Gefahrenmomente: ... z. B. gewöhnlicher Fußboden, Waschbecken, ...

Beachte aber: Wenn der Beschäftigte erst durch eine private Tätigkeit auf betriebliche Einrichtungen und hieraus resultierende besondere Gefahren stößt, dann besteht kein Versicherungsschutz.

Zurück nach oben

zurück zum Glossar


Sie wollen eine Unfallrente selbst berechnen  ?

Weitere Themen:

Schwerstverletzungsarten-Katalog, Schmerz, Psyche und Arbeitsunfall: bitte auf die folgenden Bilder klicken