Versicherte Tätigkeit

Verrichtung einer versicherten Tätigkeit (z. B. Urteil vom 24.7.2012, B 2 U 9/11 R )
 
"...§ 8 Abs 1 Satz 1 SGB VII setzt voraus, dass der Verletzte eine "den Versicherungsschutz" begründende "Tätigkeit (versicherte Tätigkeit)" verrichtet hat und dass der Unfall (iS von Satz 2 aaO) "infolge" dieser versicherten Tätigkeit eingetreten ist..."
 
"...Eine Verrichtung ist jedes konkrete Handeln eines Verletzten, das (objektiv) seiner Art nach von Dritten beobachtbar (BSG vom 9.11.2010 - B 2 U 14/10 R - SozR 4-2700 § 8 Nr 39 RdNr 22) und (subjektiv, also jedenfalls in laienhafter Sicht) - zumindest auch - auf die Erfüllung des Tatbestandes der jeweiligen versicherten Tätigkeit ausgerichtet ist (innere Tatsache).
 
Als (objektives) Handeln des Verletzten kann es erste Ursache einer objektiven Verursachungskette sein..."

Verwandte Themen - Versicherte Tätigkeit

Arbeitspause

tätigkeit unterbricht, um einer eigenwirtschaftlichen betätigung nachzugehen. dann ist er in der regel nicht versichert, weil seine handlungstendenz nicht mehr auf die ausübung seiner versicherten tätigkeit als beschäftigter

Innerer Zusammenhang

tätigkeit zuzurechnen sein und andererseits muss diese tätigkeit den unfall herbeigeführt haben (bsge 61, 127, 128).   zunächst muss eine sachliche verbindung mit der im gesetz genannten versicherten tätigkeit bestehen,

Versicherte Tätigkeit

tätigkeit verrichtung einer versicherten tätigkeit (z. b. urteil vom 24.7.2012, b 2 u 9/11 r )   "...§ 8 abs 1 satz 1 sgb vii setzt voraus, dass der verletzte eine "den versicherungsschutz" begründende

Handlungstendenz

gemischte tätigkeit verrichtung einer unfallversicherten tätigkeit zurück zum glossar

Wegeunfall

tätigkeiten sind auch 1. das zurücklegen des mit der versicherten tätigkeit zusammenhängenden unmittelbaren weges nach und von dem ort der tätigkeit,   2. das zurücklegen des von einem unmittelbaren weg nach und

Verrichtung einer unfallversicherten Tätigkeit

tätigkeit verrichtung einer versicherten tätigkeit (z. b. urteil vom 24.7.2012, b 2 u 9/11 r )   https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=158625   "...§ 8 abs 1 satz 1

Eigenwirtschaftlich

sind tätigkeiten, die aus gründen (bzw. einer handlungstendenz) verrichtet werden, die dem privaten persönlichen lebensbereich, nicht aber der an sich versicherten betrieblichen tätigkeit zuzurechnen sind. für unfälle

Mittagspause

tätigkeit. zwar war die fahrt keine verrichtung im rahmen des dem beschäftigungsverhältnis zu grunde liegenden arbeitsverhältnisses und damit keine versicherte tätigkeit is des § 8 abs 1 sgb vii. in eng begrenzten

Dritter Ort

tätigkeit zusammenhängende unmittelbare weg nach und von dem ort der tätigkeit unfallversichert. allerdings steht nicht schlechthin jeder weg unter versicherungsschutz, der zur arbeitsstätte hinführt oder von ihr aus begonnen

Betriebsbann

tätigkeit noch nicht, denn allein der aufenthalt des versicherten arbeitnehmers dort reicht zur annahme des versicherungsschutzes nicht aus.    in der gesetzlichen unfallversicherung besteht mangels entsprechender gesetzlicher

Betriebsweg

ort der tätigkeit is von § 8 abs 2 nr 1 sgb vii - der versicherten tätigkeit lediglich vorausgeht oder sich ihr anschließt (vgl hierzu bsg vom 12.1.2010 - b 2 u 35/08 r - sozr 4-2700 § 8 nr 36 rdnr 16 und vom

Arbeitseinkommen

tätigkeit siehe https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_4/__15.html .   siehe auch arbeitsentgelt   zurück zum glossar

Gespaltene Handlungstendenz

-eine tätigkeit, zwei zwecke b 2 u 7/12 r    18.06.2013  https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=164051 "...nach den feststellungen des lsg telefonierte der kläger

Übermüdung

tätigkeit, sondern ausschließlich oder wesentlich auf betriebsfremde umstände zurückzuführen ist (vgl. bsge 4, 27; bsge 14, 69).   das ist insbesondere dann anzunehmen, wenn die übermüdung und die durch sie bedingte

Fahrgemeinschaft

tätigkeiten sind auch 1.das zurücklegen des mit der versicherten tätigkeit zusammenhängenden unmittelbaren weges nach und von dem ort der tätigkeit,   2.das zurücklegen des von einem unmittelbaren weg nach und von
 

Garage

tätigkeit zurückgelegt wird, teil der versicherten tätigkeit ist und damit der betriebsarbeit gleichsteht, oder auf einem weg vom ort der tätigkeit (§ 8 abs. 2 nr. 1 sgb vii) befand. denn in beiden alternativen beginnt

Unfallkausalität

tätigkeit und dem unfallereignis (früher zum teil als haftungsbegründende kausalität bezeichnet).   https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=60508 siehe auch versicherte tätigkeit

Betriebssport

tätigkeit gleichzuachten, wenn sie 1. geeignet ist, die durch die tätigkeit bedingte körperliche belastung auszugleichen, 2. mit einer gewissen regelmäßigkeit stattfindet und 3. in einem dem ausgleichzweck entsprechenden

Überfall

tätigkeit zusammenhängen  (hessisches landessozialgericht       l 3 u 1168/94       23.04.1997):   https://openjur.de/u/291714.html kann trotz erschöpfender aufklärung

Reparatur des Privat-Pkw

tätigkeit einer spezifischen betriebsgefahr ausgesetzt und kam nicht bei deren verwirklichung zu schaden. ohne die unversicherte feststellung der schadensursache am pkw und deren beseitigung wäre er mit der hebebühne seines arbeitgebers

Trunkenheit am Arbeitsplatz

tätigkeit fähig, handelt es sich ähnlich wie bei einer unterbrechung der versicherten tätigkeit zur verrichtung einer privaten angelegenheit während der arbeitszeit und auf der arbeitsstelle, um eine sog "lösung"

Essen und Trinken

tätigkeit anerkannt, sofern betriebliche interessen bzw umstände die nahrungsaufnahme wesentlich beeinflussen:   wenn die versicherte tätigkeit ein besonderes hunger- oder durstgefühl verursacht hat, das ohne die betriebliche
 

Gemischte Tätigkeit

tätigkeit   versicherungsschutz in der gesetzlichen unfallversicherung   für verrichtungen, die sowohl privaten unversicherten als auch betrieblichen interessen zu dienen bestimmt sind - sog gemischte tätigkeiten

Selbst geschaffene Gefahr

tätigkeit nicht. dies ist vielmehr nur ausnahmsweise dann der fall, wenn ein beschäftigter sich derart sorglos und unvernünftig verhält, dass für den eintritt des arbeitsunfalls nicht mehr die versicherte tätigkeit, sondern

 

Dienstreisen

mit der tätigkeit für das unternehmen wesentlich im zusammenhang stehen, und solche, bei denen dieser zusammenhang in den hintergrund tritt.   der versicherungsschutz entfällt, wenn sich der versicherte rein persönlichen,
Zurück nach oben

zurück zum Glossar


Sie wollen eine Unfallrente selbst berechnen  ?

Weitere Themen:

Schwerstverletzungsarten-Katalog, Schmerz, Psyche und Arbeitsunfall: bitte auf die folgenden Bilder klicken