Witwen- oder Witwerrente der gesetzlichen UV berechnen (Beispiel)

Hier können Sie das Beispiel berechnen.

Bitte geben Sie den Jahresarbeitsverdienst ein

Jahresarbeitsverdienst (JAV) EUR

Bei dem Beispiel wird ein Unfall im Jahr 2017 im Rechtskreis West unterstellt.

 

Rechtliche Grundlagen im Überblick

Gesetzliche Grundlage § 65 SGB VII

 

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_7/__65.html

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_7/__65.html

Bis zum Ablauf des dritten Kalendermonats nach Ablauf des Monats, in dem der Ehegatte verstorben ist, beträgt die Witwer- oder Witwenrente zwei Drittel des Jahresarbeitsverdienstes.

 

Wenn danach die Voraussetzungen für die große Witwen- oder Witwerrente erfüllt sind, beträgt diese 40 vH des Jahresarbeitsverdienstes - JAV

 

Voraussetzungen:
a)
Solange Witwen oder Witwer ein waisenrentenberechtigtes Kind erziehen oder für ein Kind sorgen, das wegen körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung Anspruch auf Waisenrente hat oder nur deswegen nicht hat, weil das 27. Lebensjahr vollendet wurde,
b)
wenn Witwen oder Witwer das 47. Lebensjahr vollendet haben oder
c)
solange Witwen oder Witwer erwerbsgemindert, berufs- oder erwerbsunfähig im Sinne des Sechsten Buches sind; Entscheidungen des Trägers der Rentenversicherung über Erwerbsminderung, Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit sind für den Unfallversicherungsträger bindend.

 

Ansonsten beträgt die Witwen- oder Witwerrente danach, solange die Voraussetzungen  erfüllt sind, 30 vH des Jahresarbeitsverdienstes - JAV

Achtung: Der Anspruch auf eine Rente nach Absatz 2 Nr. 2 besteht längstens für 24 Kalendermonate nach Ablauf des Monats, in dem der Ehegatte verstorben ist.

zurück zum Glossar