Familienwohnung

Versicherungsschutz in der gesetzlichen Unfallversicherung


Gegen Unfall versichert ist auch das Zurücklegen des mit der versicherten Tätigkeit zusammenhängenden Weges von und nach der ständigen Familienwohnung, wenn die Versicherten wegen der Entfernung ihrer Familienwohnung von dem Ort der Tätigkeit an diesem oder in dessen Nähe eine Unterkunft haben (§ 8 Absatz 2 Nr. 4 SGB VII).

https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_7/__8.html

Notizen

  • Vers.schutz für Rückreise entfällt nicht, weil aus privaten Gründen verspätet angetreten Breith. 82, ,199
  • bezahlten Urlaub um eine Woche unbezahlten verlängert, auf Rückfahrt in D. Abweg 600 km ( direkter Weg 2400 km), um eine berufstätige Person mitzunehmen VB112/84
  • Rückreise nach D. 3 Wochen zu früh ( vor Urlaubsende ) unvers. 15/87, 1176
  • Rückreise nach D. vorzeitig, obwohl noch 10 Tage krank geschrieben ; unvers. 15/87, 1826
  • Übersicht 24/93, 2133
  • 100 km Umweg unbedeutend , auch prüfen : Notwendigkeit + Zweckmäßigkeit; ständige Familienwohnung: mitbestimmend soziale Kontakte, Aufenthaltsdauer in D. , z. B. zeitlich begrenzte Familienwohnung in Heimatland , VB 108/82
  • auch wenn 14 Jahre in D , aber Voraussetzung: Lebensunterhalt der Fam. bestritten und dort Urlaub verbracht ( Breith. 84, 203 )
  • Indizien: regelmäßige Fahrten zwischen Ort der Tätigkeit und fragl. Ort; am fraglichen Ort werden die für die Familie wesentliche und persönlichen Entscheidungen getroffen; polizeiliche Anmeldung ohne Belang 13/84, , 97
  • lediger Vers. wohnt in Appartement, lässt Kleidung von Kollegen mitwaschen, geringe Zahl von Heimfahrten => Lösung; 89, 2384; 90, 615
  • Azubi, wohnt bei Verlobter am Wochenende, unter der Woche Schlafstelle in Ort des Unterrichts , persönliche Einrichtungsgegenstände dort, und nicht bei Eltern, Schwiegermutter wäscht ; 30/90, 2642
  • maßgeblich Verhältnisse am Unfalltag, später beabsichtigte Rückverlegung des Mittelpunktes unerheblich, VB115/83
  • Ausbildung im Wohnort der Eltern (dort 2 Zimmer), während Blockunterricht Wohngemeinschaft am Schulort, an den Wochenenden beim Freund an weiterem Ort ,auf dem Weg zu Wohngemeinschaft am Sonntag (am nächsten Tag Unterricht) => ständige Fam.Wo. = Eltern, Abgrenzungskriterien 2/01
  • Zwei Familienwohnungen oder eine? Psychologische Faktoren: intensive Arbeitstätigkeit an einem Ort, tatsächliche Gestaltung der Lebensverhältnisse am Unfalltag, ständig= berufliche Zukunft dort gesehen 37/02, 3520
  • Statt zur 314 km entfernten Familienwohnung (Eltern) zu den 303 km entfernten Eltern der FREUNDIN gefahren. Zum gesetzlich festgelegten Grenzpunkt Familienwohnung gibt es keinen DRITTEN ORT! SG Berlin, HVBG Info 2005, 99

abgeleitet von Wegeunfall

zurück zum Glossar