Allgemeine Heilbehandlung

Bedeutung im Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung

Ärztevertrag

§ 10 Allgemeine Heilbehandlung

(1) Heilbehandlung (§ 6) wird grundsätzlich als allgemeine Heilbehandlung erbracht.

(2) Allgemeine Heilbehandlung ist die ärztliche Versorgung einer Unfallverletzung, die nach Art oder Schwere weder eines besonderen personellen, apparativ-technischen Aufwandes noch einer spezifischen unfallmedizinischen Qualifikation des Arztes bedarf.

Zurück nach oben

zurück zum Glossar


Sie wollen eine Unfallrente selbst berechnen  ?

Weitere Themen:

Schwerstverletzungsarten-Katalog, Schmerz, Psyche und Arbeitsunfall: bitte auf die folgenden Bilder klicken