Erholungsaufenthalt

Zuschuss der gesetzlichen Unfallversicherung für Schwerstverletzte

 

Aus den Grundsätzen zur Förderung von Erholungsaufenthalten ...

 

http://www.dguv.de/medien/inhalt/reha_leistung/teilhabe/schwerverletzte/erholungsaufenthalte.pdf

 

"Zuschüsse zu Erholungsaufenthalten können zur Abdeckung des behinderungsbedingten Mehrbedarfs Blinden, Querschnittgelähmten, Schwer-Schädel-Hirnverletzten und anderen vergleichbaren Verletzten / Berufserkrankten mit einer MdE von 80 % und mehr im Rahmen der Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft bewilligt werden (§ 39 Abs. 1 Nr. 2 SGB VII). In Einzelfällen können auch Zuschüsse für Schwerbehinderte mit einer MdE unter 80 % in Betracht kommen. Erholungsaufenthalte dienen dem Erreichen und der Sicherstellung des Rehabilitationserfolges. Sie sind dazu bestimmt, eine durch die Unfallfolgen / Erkrankungsfolgen bedingte allgemeine körperliche oder psychische Schwächung zu beseitigen oder zu bessern. Gleichzeitig soll durch sie die soziale Integration Schwerstbehinderter gefördert werden..."

 

zurück zum Glossar

Zurück nach oben

zurück zum Glossar


Sie wollen eine Unfallrente selbst berechnen  ?

Weitere Themen:

Schwerstverletzungsarten-Katalog, Schmerz, Psyche und Arbeitsunfall: bitte auf die folgenden Bilder klicken