MdE

Bedeutung in der gesetzlichen Unfallversicherung

Siehe Minderung der Erwerbsfähigkeit

Die Bewertung der MdE ist eine Schätzung, der eine gewisse Schwankungsbreite eigentümlich ist. Soweit dabei bestimmte Grenzen nicht überschritten werden, ist jede innerhalb der Toleranzspanne liegende Schätzung gleichermaßen rechtmäßig. Als äußerste Grenzen der Spanne sind daher Abweichungen um 5 v.H. nach oben oder unten anzusehen.


vgl. auch

MdE-Erfahrungswerte


besondere berufliche Betroffenheit

Datei einbinden

Zurück nach oben
Zurück nach oben
Momentan online: 1 Besucher